Internationale Konferenz der Association Henri Capitant

Ende Mai fand in Chile die jährliche internationale Konferenz der Association Henri Capitant statt. Thema der durch die Universitäten Santiago und Valparaiso organisierten Konferenz war in diesem Jahr Le pouvoir dans les sociétés. Wie in jedem Jahr wurden die Unterthemen durch die verschiedenen Ländervertreter rechtsvergleichend erarbeitet und dieses Mal war die deutsche Delegation erstmals mit drei Professoren vertreten. Berichterstatter in der ersten Sektion war Professor Christoph Teichmann von der Universität Würzburg. Sein Bericht befasste sich mit L’acquisition du pouvoir dans les sociétés. In der zweiten Sektion berichtete Professor Matthias Lehmann von der Universität Halle zu L’exercice du pouvoir dans les sociétés.

Mitgereist war auch der Vorsitzende der deutschen Gruppe Professor Reiner Schulze. Wie üblich kam auch das kulturelle Programm nicht zu kurz. Unter anderem standen ein Besuch des Wohnhauses von Künstler und Dichter Pablo Neruda auf dem Programm. Höhepunkte waren in diesem Jahr ein Empfang des französischen Botschaftschafters in Chile sowie das festliche Bankett im Club Naval in Valparaiso. Die Berichte der anderen Teilnehmer sowie die Tagungsbände der letzten Jahre finden Sie hier.

Die nächste internationale Konferenz wird in der Woche des 3. Juni 2013 in Amsterdam stattfinden. Thema ist La preuve.

 


 

3èmes Journées franco-allemandes

Die 3èmes Journées franco-allemandes am 8. und 9. Juli 2011 in Münster war die erste durch unsere deutsche Gruppe veranstaltete Tagung. Unter dem Thema Promotion et protection des petites et moyennes entreprises – les nouveaux instruments de droit privé  kamen Juristen aus Deutschland und Frankreich zusammen, um die Entwicklungen unserer Länder zu vergleichen und Vor- und Nachteile der verschiedenen Ansätze aufzuzeigen.

Welche Bedeutung der deutsch-französischen Austausch auch außerhalb der Wissenschaft hat, äußerte sich in dem Besuch der Landesministerin für Europa und Bundesangelegenheiten Schwall-Düren. Die jeweils aus deutscher und französischer Perspektive vorgetragenen Beiträge zu Themen wie „La limitation de responsabilité de l’entrepreneur individuel“ „Le projet de  Societas Privata Europaea“, „La protection contre les déséquilibres contractuels“ und „La protection contre les retards de paiement et l’endettement excessif“ werden demnächst in einem Tagungsband veröffentlicht.

Powered by Website Baker